Zum Inhalt
Regelungen und FAQ

Corona: Öffnungsschritte an der TU Dortmund

Nach vier Coronasemestern findet die Lehre im Sommersemester 2022 in der Regel wieder in Präsenz statt und darf nur in begründeten Ausnahmefällen durch digitale Angebote flankiert werden. Auch im Som­mer­se­mes­ter wer­den noch einige Schutz­maß­nah­men bestehen bleiben, um das In­fek­tions­ge­sche­hen ein­zu­däm­men und Risikogruppen zu schützen. So wird die Maskenpflicht für Lehrveranstaltungen an der TU Dortmund zunächst fortgesetzt, sodass bei Präsenzlehre weiterhin alle Teilnehmer*innen eine medizinische Maske tragen müssen. Diese Regelung gilt zunächst bis Ende Mai; eine Verlängerung wird in Abhängigkeit von der Inzidenz geprüft werden. Außerhalb von Lehrveranstaltungen empfiehlt die TU Dortmund allen Beschäftigten, Studierenden und Gästen in Innenräumen der Universität stets eine medizinische Maske zu tragen.

Das allgemeine Hygienekonzept wurde dazu angepasst. Die flächendeckenden 3G-Kontrollen sind zum 4. April entfallen, da das Infektionsschutzgesetz solche Zugangsbeschränkungen dann nur noch für Hotspots vorsieht. Die TU Dortmund empfiehlt allen, weiterhin Gebrauch vom Testangebot zu machen. Die PCR-Pool-Tests wer­den im Rah­men eines For­schungs­pro­jekts fortgeführt, sodass TU-Mitglieder sie freiwillig ma­chen kön­nen.

Zum 20. März ist die bundesweite Home­office-Pflicht ausgelaufen; seitdem besteht grund­sätz­lich wieder Präsenz­pflicht. Durch die Dienstvereinbarung „Mobiles Ar­bei­ten“ kön­nen TU-Be­schäf­tigte beantragen, einen be­stimm­ten Teil ihrer Arbeitszeit nicht in Präsenz, sondern zuhause oder von ei­nem anderen Ort aus zu erbringen.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vogelpothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der TU Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.